multimediaPDF Staffelstab Dezember 2021

dem der Braunschweiger anfangs sogar noch die Spitzengruppe anführte. Gemeinsam mit seinen Vereinskollegen Joseph Katib (30:19 min) und Karsten Meier (30:45 min) konnte sich Hendel abschließend noch über die Bronze-Medaille in der Teamwertung freuen. In der weiblichen Jugend U20 verpasste Jasmina Stahl (Hannover 96) als Viertplatzierte in 34:33 Minuten knapp das Podium, verbesserte dabei aber ihren erst bei den Landesmeisterschaften aufgestellten Landesrekord um 56 Sekunden! Nele Heymann (TuS Haren) lief bei ihrer 10-Kilometer Premiere in 35:40 Minuten auf Platz 7. Der Deutsche 1.500 Meter Meister Tim Kalies (Braunschweiger LC) wurde in der männlichen Jugend U18 Fünfter (33:27 Minuten). In der männlichen Jugend U20 überquerte Philipp Tabert (VfL Eintracht Hannover) als Achtschnellster nach 32:18 Minuten die Ziellinie. Im Vorfeld der drei Meisterschaftsrennen (Männer, Frauen, Senioren) dankte man Organisationschef Ditmar Grote vom SV Rosche für seinen jahrelangen und leidenschaftlichen Einsatz für die Leichtathletik. Als Hauptorganisator macht er seit Jahren und stets mit großem Erfolg Straßenläufe in der Uelzener Altstadt möglich. Nicht zuletzt richtete er viele Deutsche Meisterschaften 10 km Stimmungsvoller Rundkurs in Uelzens Altstadt Landesmeisterschaften über 10km in Uelzen aus. Bei seinem Heimspiel ehrten ihn Vertreter des NLV sowie des Landessportbundes vor großem Publikum für sein ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Aktion „Ehrenamt Überrascht“. jg. Hanna Klein und Nils Voigt heißen die Deutschen Meister im 10-Kilometer-Straßenlauf 2021. In Uelzen überraschte die Athletin der LV Stadtwerke Tübingen mit der sechsschnellsten deutschen Zeit der Geschichte und verdrängte Alina Reh auf den zweiten Platz. Nils Voigt setzte sich dagegen mit starkem Schlussspurt gegen Samuel Fitwi und Richard Ringer durch. Nach der Generalprobe wenige Woche zuvor im Rahmen einer Landesmeisterschaft brachte das Organisationsteam um Ditmar Grote die Deutschen Meisterschaften erfolgreich, reibungslos und stimmungsvoll über die Bühne. Durch den 2-Kilometer-Rundkurs im Herzen der Uelzener Altstadt, welcher entsprechend fünfmal absolviert werden musste, passierten die Läufer sehr häufig die mit vielen Zuschauern gefüllten Streckenabschnitte, insbesondere im Start-Ziel-Bereich. Bei besten Laufbedingungen und strahlender Sonne liefen Kristina und Sebastian Hendel (LG Braunschweiger) beide auf den vierten Platz beim niedersächsischen Heimspiel. Kristina Hendel überquerte nach 33:08 Minuten die Ziellinie nahe des Rathauses. Ihr Mann Sebastian absolvierte die 10 Kilometer in 29:13 Minuten, nachStart des Männer-Laufes in Uelzen (Fotos: NLV/Flatemersch) Organisator Ditmar Grote wurde für seinen jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz durch NLV-Vizepräsident Andreas Ull geehrt. JAHRE NLV-StaffelStab Dezember 2021 · 13

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQwNjM=