multimediaPDF Staffelstab Dezember 2021

JAHRE NLV-StaffelStab Dezember 2021 · 30 Heim-DM 2021 in Braunschweig - Fünf Medaillen und zahlreiche Bestleistungen In der japanischen Hauptstadt wird im August diesen Jahres ebenfalls Neele Eckhardt-Noack (LG Göttingen) im Dreisprung an den Start gehen. Mit ihren gesprungenen 14,52 Metern bei der Hallen-EM in Torun ist sie bereits für Olympia qualifiziert. Dementsprechend entspannt mit der Olympianorm in der Tasche konnte Eckhardt-Noack in das Meisterschaftsfinale in Braunschweig gehen. Die Göttingerin landete viermal nach über 14 Metern in der Grube und beendete den Wettkampf mit 14,26 Metern und Gold bei der Heim-DM. In einem hochklassigen DreisprungWettkampf, in dem drei Athletinnen die 14-Meter-Marke übersprungen, zeigte sie sich bestens vorbereitet auf die anstehenden Olympischen Spiele. Kira Wittmann (LG Göttingen) erzielte ihre beste Weite direkt im ersten Versuch. Mit Bestleistung von 13,29 Metern (Platz 6) fehlt ihr lediglich ein einziger Zentimeter zur Norm für die U23-EM im estnischen Tallinn Mitte Juli. Trainingskollegin Merle Homeier (LG Göttingen) sprang bei weniger sommerlichen Temperaturen auf 6,36 Meter und Platz 3. „Eine Medaille war das Ziel - das haben wir erreicht. Natürlich wären noch ein paar Zentimeter mehr drin gewesen, doch das Wetter spielte nicht ganz mit“, freute sich Trainer Reinhardt über die Leistung seines Schützlings. Homeier ist bereits für die U23-EM Mitte Juli im estnischen Tallinn qualifiziert. Für die Überraschung des Wochenendes sorgte Sprinter Niels Torben Giese vom VfL Wolfsburg. Der Trainingskollege von Deniz Almas, der aufgrund einer Fußblessur auf einen jg. Die 121. Deutschen Meisterschaften standen wie im Vorjahr an gleicher Stelle unter einem besonderen Stern. Die weiterhin anhaltende Corona-Pandemie hatte erneut Einfluss auf die Durchführung der Deutschen Meisterschaft auf dem Weg nach Tokio. Anders als im Vorjahr durften glücklicherweise maximal 2.000 Zuschauer pro Tag die Athletinnen und Athleten im Braunschweiger Eintracht-Stadion anfeuern. Von der Präsenz von Zuschauern im Stadion konnte auch Imke Onnen (Hannover 96) profitieren. In der mit auf Abstand sitzenden Zuschauern gefüllten Nordkurve hörte es sich beim Anklatschen der Hochspringerinnen so an, als wäre alles wieder „normal“. Imke Onnen überquerte bis 1,87 Meter souverän die jeweilige Höhe. Da keine weitere Hochspringerin die 1,87 Meter daraufhin meisterte, wählte Onnen als bereits feststehende Siegerin als nächste Höhe die Bestätigungsnorm für Tokio aus – 1,92 Meter. Obwohl die Hannoveranerin diese dreimal riss, wird der DLV sie als frisch gebackene Deutsche Meisterin für die Olympischen Spiele in Tokio gegenüber dem DOSB vorschlagen. DM-Gold und Olympiateilnahme gesichert – wir freuen uns auf Tokio! Gold im Hochsprung der Frauen Imke Onnen (Hannover 96) 14,26 m bei der DM 2021 in Braunschweig für Dreispringerin Neele Eckhardt-Noack (Fotos S. 12 & 13: Flatemersch)

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQwNjM=